Herzlich Willkommen

Wir freuen uns über dein Interesse an unserem Verein.
Auf den folgenden Seiten kannst du dich über die solidarische Landwirtschaft und unseren Verein SolawIth informieren.

Radiobeitrag
SolawIth_Postkartenflyer


 

Wer wir sind

Wir sind ein Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern sowie landwirtschaftlichen Betrieben,
Gärtnern und Gärtnerinnen aus den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden.
Unser Ziel ist es, der globalisierten Nahrungsmittelindustrie eine ländlich bäuerliche
und vielfältige Landwirtschaft entgegenzusetzen, in der weder die Natur
noch die Landwirtschaft gezwungen werden, durch Markt- und Politikeinflüsse
über ihre Belastungsgrenzen hinaus zu produzieren.

 

 

 

 

DAS GIBT ES AKTUELL ZU BERICHTEN

 

05. April 2019

Was war das für ein toller Abend! Den ersten Freitag im April verbrachte unser motiviertes Team in der Sumpfblume Hameln, wo gemeinsam mit weiteren Teilnehmern am „Markt der Möglichkeiten“ Infostände dargeboten wurden, um „Impulse für mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein beim täglichen Konsum“ in das breite Besucherbeet zu säen. Ergänzend dazu gab es nachhaltig-poetisch vorgetragene Texte, die das Publikum zum Staunen, Lachen und Nachdenken bewegten. Unser Fazit: ein rundum toller Abend, gut organisiert und  – was uns besonders erfreute – mit ganz vielen ehrlich interessierten und gesprächsfreudigen Menschen. Danke!

 

23. März 2019

Am Samstag Vormittag stand eine Renovierungs-Aktion unseres Kellerraumes in der Walkemühle in Hameln an. Mit dem Einsatz von 6 Händen und ein paar Stunden Arbeit haben Farbe, Putz und Staub die Wände verlassen, während die Kids nebenan auf dem Spielplatz im Sand buddelten. Nun ist der Raum bereit für die erste Ernteverteilung am 02. April. 😊

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

09. März 2019

Unter dem Namen „Frühlingsbegegnung“ erkundete heute ein bunter Trupp die Anbauflächen der SolawIth.

Los ging es um 10 Uhr in dem Gewächs-Tunnel in Hameln (OT Afferde). Gemeinsam mit unseren beiden Gärtnerinnen stapften kleine und große Füße an einem hochfloorigen Teppich aus Pflücksalaten entlang. Der war nicht nur anschaulich, sondern auch essbar. Nachdem sich einige einen Beutel gefüllt hatten, zogen wir per Fahr- und Auto-Rad weiter zum Ökolandbauern „Gut Oehrsen“, das bei Klein Hilligsfeld liegt. Auf dem Acker gleich neben Gutshaus werden bald Gemüse und Blumen der SolawIth sprießen. Es war ganz schön windig, doch der kleine Spaziergang zum mobilen Hofverkauf (Eier, Kartoffeln, Äpfel, Möhren, Pastinaken, Rote Beete, Apfelsaft) und ein kleiner Plausch mit Herrn Wilhelm Rathing selbst kamen gut an. 🙂

Die abschließende Station war das „Süntellädchen“ in Flegessen, ein von den Dorfbewohnern selbst errichteter und organisierter Laden. Diesen beliefert die SolawIth seit Anfang 2018 ebenfalls. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter empfingen uns herzlich und räumten uns für die Mittagspause sogar eine Ecke mit Stehtisch frei. So konnten sich alle Anwesenden stärken und auch gleich ihren Wochenendeinkauf tätigen. Gegen 13 Uhr machten wir uns mit einem rundum guten Gefühl auf den Heimweg.

  

 


 

regional, frisch, gemeinschaftlich